WLAN Verstärker Test von wlansignalverstaerken.com

Rate this post

Die WiFi-Technologie gewinnt zunehmend an Bedeutung und wird immer beliebter. Daher ist moderne Technologie mit einem integrierten Wi-Fi-Modul sofort verfügbar, z. B. Kühlschränke, Wasserkocher, Fernseher. Hersteller versuchen, das menschliche Leben komfortabler und unbeschwerter zu machen. Nachdem Sie ein Café, ein Geschäft oder einen Club betreten haben, können Sie dank der kabellosen Wi-Fi-Technologie problemlos ein Handy oder ein Tablet mit dem Internet verbinden. Außerdem haben Sie wahrscheinlich viele Geräte zu Hause, die WLAN unterstützen. Sie brauchen also nicht eine Reihe von Drähten. Es ist  genug, einen Router zu kaufen, der das Internet verteilt.
Viele haben jedoch ein Problem – ein schwaches WLAN-Signal als Folge niedrige Internetgeschwindigkeit. Der beste Weg, um Probleme zu vermeiden ist das Kaufen auf Basis eines WLAN Verstärker Tests. Das ist jedoch nicht immer moglich. Deshalb haben wir uns in diesem Artikel entschieden, Ihnen zu helfen und Ihnen detailliert zu erklären, wie Sie das WLAN-Signal mit verschiedenen Methoden verbessern können.

Mit Hilfe von Programmen

Normalerweise möchten Personen nach dem Kauf eines Geräts nicht die Anweisungen lesen, die mit dem Gerät geliefert werden. Keine Ausnahme beim Router, nur wenige Leute achten genau auf die Einrichtung. Normalerweise endet die gesamte Konfiguration nach Eingabe des Kennworts für das Wi-Fi-Netzwerk und der SSID. Alle anderen Einstellungen bleiben standardmäßig erhalten. Bei der Verwendung des drahtlosen Internets treten daher alle möglichen Probleme auf, wie zum Beispiel schwaches Signal und niedrige Geschwindigkeit. Lassen wir uns verstehen, warum dies geschieht und wie wir das WLAN-Signal verbessern können.
Einen WiFi-Funkkanal wählen: Wenn man den Router in die Wohnung stellte, glaubten viele nicht, dass die Nachbarn von unten, oben, seitlich auch den Router installierten. Warum ist es schlecht? Weil die Kanäle, in denen die Router arbeiten werden, sich mit hoher Wahrscheinlichkeit überschneiden können. Bei vielen Routern ist Kanal 6 standardmäßig eingestellt. Stellen Sie sich vor, dass alle Nachbarn auf Kanal 6 bleiben. Das Ergebnis einer solchen Arbeit ist eine Abnahme des Signalpegels und ein Abfall des Durchsatzes.
InSSIDer-Dienstprogramm: Seien Sie daher beim Einstellen nicht faul und laden Sie ein Hilfsprogramm herunter, mit dessen Hilfe Sie sich für die Wahl des KAnels entscheiden können. Nehmen Sie zum Beispiel ein Programm, das einfach zu bedienen ist und beliebt ist – InSSIDer. Dieses Dienstprogramm kann die Wellen gut scannen und eine große Menge nützlicher Daten erzeugen, dank denen Sie entscheiden, welcher Kanal für Sie am besten geeignet ist.
Acryl-WLAN-App: Ebenfalls nicht weniger beliebt ist Acryl-WLAN. Es gibt eine kostenlose und kostenpflichtige Version mit erweiterten Funktionen. Die Anwendung ist in der Lage, Kanäle in allen Modi im 2,4- und 5-GHz-Band abzusuchen, und erstellt die Verteilungsanalyse kompetent nach Kanälen.

Niedrige Sendeleistung

Die Möglichkeit, die Leistung des WLANs des Senders anzupassen, ist nicht für jeden Router verfügbar. In diesem Fall kann eine andere Firmware hilfreich sein. Um danach zu suchen, muss man etwas Zeit investieren, und niemand garantiert den Erfolg von hundert Prozent nach der Installation. Modelle, bei denen eine solche Funktion vorhanden ist, können die Leistung erhöhen, um das Signal zu verbessern. Jetzt erfahren Sie, wie Sie dies tun können. Häufig ist der Standardwert “Low Power” (Niedriger Stromverbrauch). Wechseln Sie daher zu den Einstellungen des Routers. Im Menü müssen Sie den Punkt “Sendeleistung” finden. Wählen Sie den maximalen Wert für einhundert Prozent oder den Wert “Hoch”. Danach erhöhen Sie das Signal Wi-Fi.